Rezension GAMES OF FLAMES (Phönixschwestern Band 1) von Nina Mackay aus dem Impress Verlag


đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„

Das ist das erste Buch, dass ich von Nina lesen dĂŒrfte & es hat mir richtig richtig gut gefallen!!!😍
Ich bin total Happy dass ich ihre Buchbotschafterin sein darf und freue mich auf ganz viel neuen Lesestoff von ihr!❤😍

In GAMES OF FLAMES war einfach alles dabei: es war total humorvoll & sarkastisch (oh ich liebe Aspyn), mal romantisch, dann dramatisch. Es war so  spannend bis zum Schluss!!

Hier mal der Klappentext fĂŒr euch:


 đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„
**Im Kampf um einen flammenden Thron**

Die Zwillinge Pandora und Aspyn haben es als Nachkommen einer der letzten acht Phönixfamilien der Welt nicht gerade leicht. Vor allem diese stĂ€ndige spontane SelbstentzĂŒndung droht ihre flammende IdentitĂ€t an der Highschool zu entlarven. Und dass sich Pandora bei der Krönung des Phönix-Oberhauptes ausgerechnet in den umwerfenden, jungen Thronerben verliebt, macht ihr Leben auch nicht gerade weniger kompliziert. Denn die anderen sieben Familien zweifeln nicht nur an Daryans Recht auf den Phönixthron, die Schwestern sind bereits den mĂ€chtigsten PhönixmĂ€nnern zweier anderer Clans versprochen. Und plötzlich befinden sie sich mitten in einem Netz bitterböser Intrigen…


Phönix-Fans aufgepasst: Hier kommt eure neue Lieblingsreihe! Acht Clans, vier magische Gaben, zwei Phönixzwillinge und ein heißer Thronerbe - dieser Roman lĂ€sst euch den Reader nicht mehr aus der Hand legen.
đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„đŸ”„

Wir begleiten Pandora & Aspyn, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Zwar gleichen sie sich von außen wie ein Ei, der kleidungsstil ist aber wie Tag und Nacht. Steht die eine doch auf hochgeschlossenen bodenlange Kleider aus samt, zeigt die andere mehr mit zerrissenen schwarzen freizĂŒgigen Kleidern. Eine tough und vorlaut, die andere zurĂŒckhaltent und bedacht ....
Beide sind Phönixe und mĂŒssen ihre Flammen (welche unweigerlich mindestens einmal im Monat zum vorschein kommen) vor den Menschen verstecken ... gar nicht so leicht.
Und dann wĂ€re da noch die Großmutter (welche von den Zwillingen liebevoll Hulk genannt wird 😂👏), die die Zwillinge mehr und mehr in die Phönixgesellschaft drĂ€ngen will. BĂ€lle, aufgezwungene Dates und viele Limousinen vorprogrammiert ...😉


Meine Meinung


Zum Inhalt:


❤Ein wirklich toller Auftakt einer Jugendfantasy Reihe !!❤

Gerade die Idee mit den Phönixen ist grandios & habe ich wirklich noch nie gelesen!!!😍
Ihr???

Die Welt der Phönixe, die Clans und wie sie zueinander stehen, die KrĂ€fte und Regeln wurden von Nina total gut veranschaulicht und das  hat alles noch viel interessanter gemacht!👏
Gesellschaftliche ZwĂ€nge, Politische Fragen und ganz viele Intrigen waren vorprogrammiert!đŸ˜±
Und Pandora und Aspyn mĂŒssen irgendwie mit allem klarkommen ....

Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, ich musste mich nur einen Moment daran gewöhnen, dass es nicht in der ich- Perspektive geschrieben ist (habe davor viele BĂŒcher in dieser Perspektive gelesen 🙈😂). Die Geschichte wird von einem personalen ErzĂ€hler in der 3.Person erzĂ€hlt, allerdings abwechselnd aus Pandoras und Aspyns Sicht usw., sodass man immer ĂŒber ihre GefĂŒhle auf dem laufenden war:)


Die Story war richtig gut und sehr spannend, ich wĂŒrde am liebsten sofor weiter lesen!!! 😍

Nur stellenweise war ich von Pandoras naiver Art angenervt, aber mal ehrlich: sie ist ja auch noch sehr jung 🙈😂


Zum Cover:

Das Cover ist ein richtiger Blickfang!❤🙌
Abgebildet ist ein Frauenkopf, welcher zur einen HĂ€lfte mit frammenĂ€hnlichen Ornamenten verziert ist. Ich denke sofort an einen Phönix wie Nina sie in ihrer Geschichte beschreibt. Es passt auch total zum Inhalt, es zeigt einen Zwiespalt zwischen der Phönix- und der Menschenwelt... Pandora und Aspyn mĂŒssen sich ja irgendwie mit beidem auseinandersetzen...

Farblich wie gestalterisch finde ich das Cover richtig gut!😍👍


Zu den Charakteren:


Pandora ist der prĂŒde und zurĂŒckhaltende Zwilling. Sie nimmt alles sehr ernst und hat lediglich ein großes Ziel: Heilerin zu werden.

Jungs und Spaß sind da erstmal nebensĂ€chlich.
Sie hat sich dem Purity Schulclub angeschlossen und möchte wenn möglich  in der Schulzeit nichts mit Jungs zu tun haben ....
Nur doof das der Hulk -pardon- ihre Großmutter ganz andere PlĂ€ne hat! 😂
Sie ist ein sehr nachdenklicher  und ernster Charakter. Nur Enten, Aspyn und Darayan können eine andere Seite aus ihr hervorkitzeln 🙈😂
Sie ist sehr empathisch bzw. macht sich viele Gedanken um die anderen und möchte im Prinzip, dass es jedem gut geht... auch diejenigen die es eigentlich bei ihr verscherzt haben. Das macht sie auf ihre weise sehr sympathisch.❤

Aspyn ist der toughere und vorlautere Zwilling. Die Haut die Pandora verdeckt zeigt Aspyn gerne mal freizĂŒgig. Sie schei** auf gut deutsch auf Regeln und Konventionen.
Auch sie wird vom Hulk in die Phönixgesellschaft gedrĂ€ngt, wehrt sich aber wenigstens lautstark. Das hat sie mir sehr sympathisch gemacht. Aber vorallem ihre Schulkontakte (z.B. Payton😍) in der Menchenwelt zeigen auf, wie loyal und nett Aspyn  wirklich ist bzw. sein kann (wenn sie will😉).

Dadurch, dass Nina uns 2 sehr unterschiedliche Protagonisten mit Ă€hnlichen Problemen kreiert hat, wird es beim lesen wirklich nie langweilig!😁👏

Ich hoffe, dass ich im 2. Band mehr von Payton, Daryan und von Aspyns & Pandoras Mutter lesen kann. Die ersten beiden sind einfach meine Lieblinge!😍 Und die Mutter scheint etwas zu verbergen...ich bin schon sehr gespannt wie es weitergehen wird!

Dieses Buch bringt wirklich viel mit & ich hatte sehr viel Spaß beim lesen!! Eine klare Empfehlung von mir!😍